Videos zur IKMB und Loeber-Nachwuchstagung



Zum Thema "Das Baltikum und die fremden Mächte" fand vom 20. bis 22. November 2020 im Haus der Deutsch-Balten in Darmstadt die gemeinsame Konferenz der Internationalen Kulturtage Mare Balticum und der Dietrich-A.-Loeber-Nachwuchstagung statt.

Da aufgrund der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung im Haus eine Veranstaltung mit Teilnehmern nicht möglich war, wurden die Beiträge der Vortragenden, die Grußworte und die Verleihung des Dietrich-A.-Loeber-Studienpreises 2020 filmisch dokumentiert.

Die insgesamt zwölf Videos dieser Kulturtage sind unter folgendem Link zu sehen: https://www.youtube.com/playlist?list=PL7hZSpsPDv_yRfR0_n4YbceXez3Es-5MG


Der Ablauf folgt dabei chronologisch dem Programm der ursprünglichen Einladung:


Freitag, 20. November 2020

- Grußworte und Einführung

- Justus v. Samson-Himmelstjerna (München): Entstehung des Privilegium Sigismundi Augusti und seine Auswirkungen auf die Vorherrschaft in Livland


Samstag, 21. November 2020

- Robert Samuel Langner M. Litt. (Hamburg): Ober Ost. Zwischen antijüdischer Besatzungspolitik und alltäglichem Antisemitismus

- Ron Hellfritzsch M. A. (Jena): Die Wiedergewinnung der alten „Terra Mariana“. Clemens August von Galens baltischer Siedlungsplan (1916-1919)

- Jaan Järve M. A. (Tallinn): Von Investoren zu Besatzern. Nationalsozialistische Unternehmer in Estland

- Dr. Klaus Kellmann (Kiel): Kollaborateure und Mittäter während der deutschen Besatzungszeit im Baltikum 1941-1945

- Liene Rokpelne M. A. (Valmiera): Drei Mächte. Das Ende des Zweiten Weltkriegs in Valmiera / Wolmar

- Dr. Olev Liivik (Tallinn): „Handlanger Moskaus“. Die Führungsspitze der Kommunistischen Partei Estlands (EKP) in der Stalin-Zeit

- Cora Litwinski, B. A. (Berlin): Zwischen Mythos und Sozialismus. Nationalismus in Geschichtsschulbüchern der Lettischen und Tadschikischen SSR


Sonntag, 22. November 2020

- Übergabe des Dietrich-A.-Loeber-Preises 2020

- Dr. Hagen Schäfer (Radebeul): Baltikum, NS-Zeit und Adenauer-Ära. Spiegelungen im Briefwechsel Fred von Hoerschelmann / Elisabeth Noelle-Neumann