Sa., 30. Apr.

|

Haus der Deutsch-Balten

Lesung "Dorpat und die Grüne Kiste" von und mit Sophie Pannitschka

Ein Ring und eine grüne Kiste mit Aufzeichnungen, Unterlagen und Fotos stehen am Anfang, als Sophie Pannitschka sich auf die Suche macht nach dem Lebensweg ihrer Großmutter Dagmar Schulz aus Dorpat/Tartu.

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen

Zeit & Ort

30. Apr., 17:00

Haus der Deutsch-Balten, Herdweg 79, 64285 Darmstadt

Über die Veranstaltung

›Was habe ich mit dem Schicksal meiner Großmutter zu tun?‹

Mit  dieser Frage macht sich die Autorin auf eine Spurensuche im Netz ihrer  Vorfahren. Im Besonderen verfolgt sie den Weg ihrer Großmutter Dagmar  Schulz, die am Ende des 19. Jahrhunderts in Dorpat geboren wurde und die  folgenschweren politischen und gesellschaftlichen Umschwünge des Ersten  und Zweiten Weltkriegs durchlebt hat, bis sie 1947 in Stuttgart ein  neues Leben begann. Knapp zwei Dekaden später wird die Autorin als  ›Kriegsenkelin‹ dort geboren und beginnt im Erwachsenenalter zu ahnen,  was ihre Identität mit der Geschichte ihrer Familie aus dem Baltikum zu  tun hat.

Ihre Familie mütterlicherseits kommt aus Dorpat/Tartu  in Estland und hat dort Mitte des 19. Jahrhunderts eines der ersten  bedeutenden Fotoateliers eröffnet (Carl Schulz). Über drei Generationen  und im Zeitraum von fast einhundert Jahren hat die deutschbaltische  Familie im Land der Singenden Revolution Spuren hinterlassen.

Da  ihre Großmutter nicht mehr lebt, ist die Autorin für ihre Recherche auf  die Aufzeichnungen, Unterlagen und Fotos aus der ›Grünen Kiste‹  angewiesen, jedoch gesellen sich weitere aufschlussreiche Quellen dazu,  um eine zukunftsweisende biografische Selbstvergewisserung und ein  familiäres Selbstverständnis zu entwickeln.

Der Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten

Nähere Informationen und Anmeldung in der Geschäftsstelle der Deutsch-Baltischen Gesellschaft

06151-43457 oder info@deutsch-balten.de

Diese Veranstaltung teilen